Sanddorn-Strauch Sanddorn-Aufstriche im Hofladen Sanddorn-Strauch mit blauem Himmel Sanddorn-Strauch bereit zum ernten Sanddorn Strauch mit reifen Sanddorn-Beeren Sanddorn-Aufstriche

Verarbeitung | Sanddorn Hofladen

Dr. Klaus-Ulrich Pagels bei der ErnteNachdem die „Zitronen des Nordens“ auf den Felder gereift und letzlich geerntet worden sind, steht die Verarbeitung des Sanddorns auf dem Programm.
Unmittelbar nach der Ernte werden die Beeren von den Zweigen entfernt und für einige Tage bei minus 20 bis minus 40 Grad gefrostet.

verarbeitung_01Ist den Beeren dann so richtig kalt, werden sie „abgedroschen“. Durch einen kräftiges Windgebläse werden die Beeren von Staub, kleineren Blättern und Zweigen befreit, so dass am Ende wirklich nur die Sanddornbeere in die Produkte kommt, weil diese Fremdbestandteile im Endprodukt einen unangenehmen Geschmack und auch optischen Nachteil bewirken würde.

verarbeitung_02Unter einem Wasserstrahl werden die Beeren noch einmal gereinigt, um auch kleinste Schmutzpartikel zu entfernen.
Anschließend wird den Beeren in großen Töpfen „Dampf gemacht“. Sie werden auf 70 bis 75 Grad erwärmt. Danach werden sie püriert und so die ganze Frucht, außer dem Kern, samt der Fruchtschale verarbeitet, wodurch das Produkt einen höheren Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen erhält.
verarbeitung_03